Wie feiern wir Weihnachten?

Das ist eine viel diskutierte Frage. Wir haben uns auch viele Gedanken darüber gemacht und uns Folgendes überlegt: Wir bringen Weihnachten zu Ihnen! Am 24.12. zieht Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl durch das Dorf und wird an vielen verschiedenen Orten über einen lauten Verstärker die Weihnachtsgeschichte vorlesen. Dazu erklingt dann „O du fröhliche“ auf dem Horn von Marie Benninghoven. Sie können uns von Ihren Fenstern aus zuhören und dann in ihren Wohnzimmern sehr gern „O du fröhliche“ mitsingen. So wollen wir wenigstens ein bisschen Weihnachtsstimmung in die Straßen bringen. Am 1. und am 2. Feiertag feiern wir dann kleine Weihnachtsgottesdienste in unserer Kirche. Damit wir niemanden „wegen Überfüllung der Kirche“ nach Hause schicken müssen, bitten wir dazu um Voranmeldung. Wir werden aufgrund der Nachfrage sehen, wie viele Gottesdienste wir anbieten. Details zu der Voranmeldung und zu den Gottesdienst-Zeiten an Weihnachten werden noch veröffentlicht.

Adventskonzert – geht nicht? Geht doch!

So, wie wir die letzten Jahre bereits unser Adventskonzert genossen haben und im Anschluss bei Glühwein und Würstchen im Torbogen gestanden haben, so werden wir dieses Jahr leider kein Adventskonzert ausrichten können. ABER: Es soll trotzdem eine Art Adventskonzert geben und zwar als digitalen Adventskalender. Ab dem 1.12. werden wir auf unserem YouTube-Kanal jeden Tag „ein Türchen öffnen“: Sie können dabei sowohl instrumentale Stücke hören, die von unseren drei Organist*innen gespielt werden, wir werden zwei Gedichte hören von Jean-Félix Belinga Belinga, Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher werden Texte lesen, Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl und ihr Mann werden Adventslieder mit Gitarre und Gesang darbieten und: Es wird auch ein Krippenspiel geben! Mehr wird noch nicht verraten – aber klicken Sie doch mal rein (auf unseren YouTube-Kanal „ev Kirche Wersau“ oder auf den Link auf unserer Homepage).