Gute Wünsche!

Wir wünschen allen, dass Sie ein gesegnetes Weihnachtsfest feiern konnten und dass Sie nun gesund und hoffnungsvoll in ein neues Jahr starten können!

Unser digitaler Adventskalender ist mit Weihnachten nun zu seinem Ende gekommen – aber nach den vielen positiven Rückmeldungen werden wir vielleicht einfach so, hin und wieder, etwas auf unseren Youtube-Kanal hochladen. Schauen Sie doch mal vorbei!

Gottesdienste an Weihnachten – Achtung Änderung!

Am Heiligen Abend wollen wir, wenn es nicht zu stark regnet, nach wie vor Weihnachten gern in die Wersauer Straßen bringen. Am 24.12. geht es zur „normalen Zeit der Kinderweihnacht“ los. Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl und Marie Benninghoven ziehen durch Wersau, lesen an verschiedenen Stationen die Weihnachtsgeschichte (laut mit einem Verstärker) und spielen „O du fröhliche“ auf dem Horn. Sie sind eingeladen, die Fenster zu öffnen, zu lauschen und in Ihren Wohnzimmern mitzusingen. Bitte bleiben Sie in Ihren Häusern und kommen nicht zu uns auf die Straße!

Falls Sie uns verpasst haben, können Sie hier auch die Weihnachtsgeschichte hören und O du Fröhliche mitsingen:

https://youtu.be/I0rt0Tl5JXQ

Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag werden wir leider auf unsere Weihnachtsgottesdienste in unserer Kirche vor Ort verzichten. Es ist einfach zu gefährlich. Es wird dafür einen Weihnachtsgottesdienst auf unserem Youtube-Kanal geben.

Dazu können Sie ab dem 25.12. um 8h hier draufklicken: https://youtu.be/pvHyhxA4ez8

Am 26.12. haben Sie aber die Gelegenheit, unsere offene Kirche zu besuchen zu einer stillen Gebetszeit, wie gewohnt um 17h. Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl ist auch vor Ort und hat Zeit für ein Gespräch draußen vor der Kirche.

Bei allem, was uns gerade beschäftigt und das Herz schwer macht: Wir wünschen Ihnen trotzdem von Herzen eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit, bleiben Sie gesund, und kommen Sie gut in das neue Jahr!

Wie feiern wir Weihnachten?

Das ist eine viel diskutierte Frage. Wir haben uns auch viele Gedanken darüber gemacht und uns Folgendes überlegt: Wir bringen Weihnachten zu Ihnen! Am 24.12. zieht Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl durch das Dorf und wird an vielen verschiedenen Orten über einen lauten Verstärker die Weihnachtsgeschichte vorlesen. Dazu erklingt dann „O du fröhliche“ auf dem Horn von Marie Benninghoven. Sie können uns von Ihren Fenstern aus zuhören und dann in ihren Wohnzimmern sehr gern „O du fröhliche“ mitsingen. So wollen wir wenigstens ein bisschen Weihnachtsstimmung in die Straßen bringen. Am 1. und am 2. Feiertag feiern wir dann kleine Weihnachtsgottesdienste in unserer Kirche. Damit wir niemanden „wegen Überfüllung der Kirche“ nach Hause schicken müssen, bitten wir dazu um Voranmeldung. Wir werden aufgrund der Nachfrage sehen, wie viele Gottesdienste wir anbieten. Details zu der Voranmeldung und zu den Gottesdienst-Zeiten an Weihnachten werden noch veröffentlicht.

Adventskonzert – geht nicht? Geht doch!

So, wie wir die letzten Jahre bereits unser Adventskonzert genossen haben und im Anschluss bei Glühwein und Würstchen im Torbogen gestanden haben, so werden wir dieses Jahr leider kein Adventskonzert ausrichten können. ABER: Es soll trotzdem eine Art Adventskonzert geben und zwar als digitalen Adventskalender. Ab dem 1.12. werden wir auf unserem YouTube-Kanal jeden Tag „ein Türchen öffnen“: Sie können dabei sowohl instrumentale Stücke hören, die von unseren drei Organist*innen gespielt werden, wir werden zwei Gedichte hören von Jean-Félix Belinga Belinga, Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher werden Texte lesen, Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl und ihr Mann werden Adventslieder mit Gitarre und Gesang darbieten und: Es wird auch ein Krippenspiel geben! Mehr wird noch nicht verraten – aber klicken Sie doch mal rein (auf unseren YouTube-Kanal „ev Kirche Wersau“ oder auf den Link auf unserer Homepage).

Wie geht es weiter mit unseren Gottesdiensten?

Für das Wochenende waren nun eigentlich wieder Gottesdienste in der Kirche geplant, aber da die Pandemie uns – gerade im Odenwaldkreis – fest im Griff hat, haben wir unser Gottesdienstkonzept noch einmal geändert.

Wir werden im November jeden Samstag und jeden Mittwoch Abend von 17h – 17.30h unsere Kirche für eine stille Gebetszeit offen haben. Gottesdienste werden im November nicht in unserer Kirche stattfinden.

Bei der offenen Kirche haben Sie die Möglichkeit, bei Musik ein wenig zur Ruhe zu kommen und die Zeit für ein stilles Gebet zu nutzen. An manchen Sonntagen werden wir zusätzlich einen Gottesdienst ins Internet stellen. Auf unserer Homepage finden Sie dann den Link dazu. Klicken Sie doch mal rein! Unser Ziel ist es, so verantwortungs- und rücksichtsvoll wie möglich Gottesdienste zu feiern und unsere Kirche zum Gebet geöffnet zu halten.