Herzliche Einladung zum Adventskonzert

Am Mittwoch, 5.12.2018, findet um 18h in der ev. Kirche in Wersau das diesjährige Adventskonzert statt. Dieses Mal ist es Teil des lebendigen Adventskalenders, und wir öffnen an diesem Abend symbolisch das 5. Türchen. Dabei wollen wir Musik genießen bei adventlicher Stimmung, selbst singen und auch Texte hören. Es wirken mit: Gerd Lautenschläger (Orgel), Dieter Fornof (Gesang), Christine Treu & Johannes Diehl (Gesang und Gitarre) und der ev. Posaunenchor aus Höchst. Im Anschluss laden wir Sie herzlich zu einer Tasse heißem Glühwein oder Kinderpunsch und heißen Würstchen draußen im Torbogen ein.

Wir freuen uns auf Sie!

Der Kirchenvorstand der ev. Kirchengemeinde Wersau

Einladung zum Adventsbasteln

Am 3.12. sind die Jungscharkinder und alle interessierten Kinder (von 5-12 Jahren) herzlich zum Adventsbasteln in das Gemeindehaus eingeladen. Zur normalen Jungschar-Zeit von 16h – 17.30h wollen wir Weihnachtsbaum-Schmuck herstellen (damit beteiligen wir uns an der Aktion „Weihnachten weltweit“), ein paar Weihnachtsgeschenke basteln und Weihnachts­päckchen packen für Kinder in Not, für Kinder in Osteuropa, die sonst keine Geschenke bekommen (Projekt: „Kinderzukunft“, Sammelstelle: ev. Kirchengemeinde Brensbach). Dazu kann jeder von zuhause etwas mitbringen, wir packen dies dann in verschiedene Schuhkartons und verpacken und verzieren alles als schöne Geschenke. Es dürfen gut erhaltene Spielsachen mitgebracht werden (und gewaschene Kuscheltiere) oder neue (!) Kleidung oder Süßigkeiten oder Schreibsachen … Alle anderen Bastelmaterialien für den Weihnachtsbaumschmuck sind vorhanden!

Wir freuen uns auf einen schönen Advents-Bastel-Nachmittag!

Gemeinsames Kaffeetrinken am Ewigkeitssonntag

Am 25.11. begehen wir wieder den Ewigkeitssonntag bzw. Totensonntag. Im Gottesdienst um 10h werden alle Verstorbenen des letzten Kirchenjahres verlesen und für sie eine Kerze angezündet. Dieser Gottesdienst wir dieses Jahr gemeinsam mit dem gemischten Chor des MGV Wersau gestaltet. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Kirchenvorstand herzlich zum Kaffee nach der Kirche ins Gemeindehaus ein; denn an diesem Tag sollte niemand allein sein müssen. Es ist auch wieder ein kleiner Büchertisch aufgebaut, auf dem gestöbert werden darf. Am Nachmittag wird es dieses Jahr keine Andacht auf dem Friedhof geben.

Fremde Länder – Korsika

Die ev. Kirchengemeinde Wersau und der Filmclub Gersprenztal laden  wieder herzlich zu einem Vortrag über ein „fremdes Land“ ein. Am 16. November stellt Klaus Pachler allen Interessierten die Insel Korsika vor.

Alle Abende zu den „fremden Ländern“ finden in der Gaststätte „Zum Gickelswirt“ in Wersau um 19h statt. Der Eintritt ist frei – wir freuen uns über Ihren Besuch!

Ein Baum zu Luthers Ehren

Ziemlich genau vor einem Jahr hatten die ev. Kirchengemeinde und der Heimat- und Geschichtsverein Wersau eine Luther-Rallye organisiert. Schließlich feierte man das Reformationsjubiläum. Nach einer Andacht starteten 10 Kleingruppen gedanklich in das 16. Jahrhundert, schritten den Lebenslauf Martin Luthers ab und versuchten, die Ihnen dabei gestellten Aufgaben zu lösen. Vom Heimatmuseum bis zum Pfarrberg, im Erbach-Schönberger Hof, von der Kreuzgasse über die Backhaus- bis in die Moorbachstraße hinein sah man hier und da Leute in altertümlichen Gewändern, die Rätsel aufgaben. Der Buchdrucker Gutenberg war ebenso präsent wie Martin Luther selbst, seine Ehefrau Katharina von Bora, ihr Dienstmädchen Magdalena und der Ablass-Prediger Johann Tetzel.

Ein gutes Jahr danach soll nun endlich der von Horst Rapp gestiftete Sonder-Preis zur Geltung kommen: Nachdem der Wersauer Friedhof nun umgestaltet wurde, soll dort ein Baum zu Ehren Martin Luthers gepflanzt werden. Zum Spaten darf hierbei die beste Konfi-Gruppe-Kleingruppe der letztjährigen Rallye greifen. Bürgermeister Rainer Müller wird das kleine Rahmenprogramm dazu eröffnen. Wir freuen uns auf viele Interessierte, die dem Spatenstich beiwohnen! Treffpunkt: 10.11. (am Geburtstag Martin Luthers) um 14h vor der Kirche!

Andacht für den Frieden – anlässlich des Jahrestages 80 Jahre Reichspogromnacht

Der 9. November ist ein geschichtsträchtiges Datum. Viel ist passiert an den 9. Novembern der Vergangenheit. Ein besonders grausames Ereignis geschah vor 80 Jahren. Am 9. November 1938 brannten im Nazi-Deutschland die Synagogen, Menschen wurden aufgehetzt durch dumme Parolen, durch menschenverachtende Politik. Als Zeichen dafür, dass so etwas nicht noch einmal geschehen soll, wollen wir gemeinsam innehalten, eine Andacht feiern, beten und Kerzen anzünden. Wir wollen mit offenen Augen positiv nach vorne sehen: Das große Leitbild und die Vision des Friedens nicht aus den Augen verlieren, aber die Wirklichkeit der Welt nicht ignorieren. Zu dieser Andacht laden wir ganz herzlich ein: Am 9.11. um 19.30h in der ev. Kirche in Wersau.

Fremde Länder – Schweden

Die ev. Kirchengemeinde Wersau und der Filmclub Gersprenztal laden wieder herzlich zu einem Vortrag über ein „fremdes Land“ ein. Am 12. Oktober gibt Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl allen Interessierten Einblicke in ihre Reise in diesem Sommer: Von Göteborg nach Stockholm.

Alle Abende zu den „fremden Ländern“ finden in der Gaststätte „Zum Gickelswirt“ in Wersau um 19h statt. Der Eintritt ist frei – wir freuen uns über Ihren Besuch!

Familiengottesdienst an Erntedank

Am Sonntag, dem 7. Oktober, wollen wir um 10h in der Kirche gern das Erntedankfest als Familiengottesdienst feiern. Zu diesem Fest gehört ein schön geschmückter Altar mit vielen Früchten und Gemüse und Getreide und … Diesmal wollen wir den Altar während des Gottesdienstes nach und nach gestalten – dazu laden wir alle Kinder ein, etwas mitzubringen wie eine Kartoffel, eine Tomate, einen Apfel, einen Kürbis oder ein kleines Erntekörbchen. All dies kommt dann im Gottesdienst zum Einsatz, und nach dem Gottesdienst werden die Erntegaben für einen guten Zweck gespendet. Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!

Die Glocken läuten für den Frieden

Vielleicht wundern Sie sich, warum am Freitag, dem 21. September, die Kirchenglocken läuten. Das hat seinen Grund: Die Glocken der Kirchen in Hessen sollen für den Frieden läuten. Das Jahr 2018 erinnert an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren, an den 30-jährigen Krieg von 1618 bis 1648 vor vier Jahrhunderten – aber auch an die vielen aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen auf der Welt. Deshalb haben die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Rat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) ihre Gemeinden und Dekanate zu Andachten und zum Glockenläuten am Internationalen Friedenstag 2018 eingeladen. Die EKHN und die EKKW unterstützen so eine Initiative des „Europäischen Kulturerbejahrs – Sharing Heritage“. Dessen Veranstalter rufen alle Glockeneigentümer Europas unter dem Motto „FRIEDE SEI IHR ERST GELÄUTE“ zu einem europaweiten Glockenläuten am Internationalen Friedenstag am 21. September von 18 bis 18.15 Uhr Mitteleuropäischer Zeit auf. Das „Kulturerbejahr“ wird mit vielfältigen Aktionen begangen. Glocken seien ein prägendes Kulturelement in Europa und gleichzeitig in Kirchen und Rathäusern, auf Friedhöfen und an Gedenkorten ein hör- und sichtbares Zeichen des europäischen Wertefundaments, heißt es in dem Aufruf.