Adventskonzert – geht nicht? Geht doch!

So, wie wir die letzten Jahre bereits unser Adventskonzert genossen haben und im Anschluss bei Glühwein und Würstchen im Torbogen gestanden haben, so werden wir dieses Jahr leider kein Adventskonzert ausrichten können. ABER: Es soll trotzdem eine Art Adventskonzert geben und zwar als digitalen Adventskalender. Ab dem 1.12. werden wir auf unserem YouTube-Kanal jeden Tag „ein Türchen öffnen“: Sie können dabei sowohl instrumentale Stücke hören, die von unseren drei Organist*innen gespielt werden, wir werden zwei Gedichte hören von Jean-Félix Belinga Belinga, Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher werden Texte lesen, Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl und ihr Mann werden Adventslieder mit Gitarre und Gesang darbieten und: Es wird auch ein Krippenspiel geben! Mehr wird noch nicht verraten – aber klicken Sie doch mal rein (auf unseren YouTube-Kanal „ev Kirche Wersau“ oder auf den Link auf unserer Homepage).

Wie geht es weiter mit unseren Gottesdiensten?

Für das Wochenende waren nun eigentlich wieder Gottesdienste in der Kirche geplant, aber da die Pandemie uns – gerade im Odenwaldkreis – fest im Griff hat, haben wir unser Gottesdienstkonzept noch einmal geändert.

Wir werden im November jeden Samstag und jeden Mittwoch Abend von 17h – 17.30h unsere Kirche für eine stille Gebetszeit offen haben. Gottesdienste werden im November nicht in unserer Kirche stattfinden.

Bei der offenen Kirche haben Sie die Möglichkeit, bei Musik ein wenig zur Ruhe zu kommen und die Zeit für ein stilles Gebet zu nutzen. An manchen Sonntagen werden wir zusätzlich einen Gottesdienst ins Internet stellen. Auf unserer Homepage finden Sie dann den Link dazu. Klicken Sie doch mal rein! Unser Ziel ist es, so verantwortungs- und rücksichtsvoll wie möglich Gottesdienste zu feiern und unsere Kirche zum Gebet geöffnet zu halten.

Kleidersammlung vom 19. – 23. Oktober

Über 4.500 Kirchengemeinden in ganz Deutschland sammeln mittlerweile für die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel – und wir sind auch mit dabei! Die Brockensammlung Bethel sammelt jährlich rund 10.000 Tonnen Altkleider. Damit ist sie einer der größten karitativen Kleidersammler in Deutschland. Die Organisation geht verantwortungsvoll und umweltgerecht mit Ihren Kleiderspenden um. Als Mitglied des Dachverbandes FairWertung hat sie sich auf den FairWertung-Verhaltenskodex für faire Sammlung und Vermarktung verpflichtet, deren Einhaltung regelmäßig überprüft wird. Die Erlöse aus den Kleiderspenden werden für die diakonische Arbeit der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel eingesetzt. Die Sammlung in Wersau findet in der 43. KW (19.-23.10.2020) statt. Sie können ab jetzt bereits Säcke dafür mitnehmen und Zuhause füllen – sie liegen auf der Fensterbank vor dem Eingang des Gemeindehauses aus sowie beim Bäcker. Die gefüllten Säcke können sie in der angegebenen Zeit dann vor dem Gemeindehaus abgeben (Genaueres wird noch bekannt gegeben).

Wer möchte einen Garten pachten?

Wir haben wieder einen Garten zu verpachten. Die Verpachtung ist jedoch zeitlich befristet. Wenn Sie sich dafür interessieren, einen Garten zu pachten, dann richten Sie eine schriftliche Bewerbung an den Kirchenvorstand (Jahnstraße 12 oder per Mail:

Kirchengemeinde.Wersau@ekhn.de). Der Bewerbungsschluss ist der 30.9.2020. Gern können Sie auch im Gemeindebüro anrufen, wenn Sie weitere Informationen brauchen. Wir rufen zurück!

Auf Schatzsuche

In unserer Rubrik „Rätselseite“ sind drei Rätsel zu finden (sie waren auch schon in den Brensbacher Nachrichten abgedruckt), und sie ergeben einen Lösungscode. In jedem Rätsel ist die Lösung eine Zahl. Nach drei Rästeln habt ihr also einen dreistelligen Code beisammen. Dieser Code öffnet eine Schatztruhe, die im Gemeindebüro steht. Seid Ihr neugierig? Dann löst die Rätsel und notiert Euch die Lösungszahlen. Habt Ihr den dreistelligen Code, dann schreibt ihn auf eine Karte und werft diese in den Briefkasten am Gemeindebüro ein. Schreibt auch Euren Namen und Eure Adresse darauf – dann werdet Ihr auch einen Teil des Schatzes aus der Truhe bekommen! Der Einsendeschluss ist der 23. August!!

Urlaub

Pfarrerin Dr. Miriam von Nordheim-Diehl ist vom 25.7. bis zum 14.8. im Urlaub. Die Vertretung in dringenden Fällen hat Pfarrer Thomas Worch aus Fränkisch-Crumbach, Tel.: 06164/2253. Bleiben Sie gesund!

Mutmach-Karten zum Mitnehmen

An unserem Gemeindehaus entsteht so langsam ein kleines Hoffnungsgärtchen. Es sind dort ein paar kleine und größere Gegenstände zwischen den Blumen zu entdecken, genauso wie Mut machende Bibelverse. Außerdem hängen dort ein paar kleine Mutmach-Karten auf einer Leine. Diese sind zum Mitnehmen gedacht! Nehmen Sie sich gern ein Kärtchen mit nach Hause! Vielleicht kann es Ihnen ein kleines Lächeln in das Gesicht zaubern.