Frühjahrssammlung der Diakonie

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde der Diakonie,

Zukunft ist Menschenrecht! Doch nicht für jede oder jeden von uns, ist dieses Recht so einfach umsetzbar. Viele haben einen bangen Blick in die Zukunft:

Wie soll ich bei den steigenden Preisen die nächste Tankfüllung bezahlen? Wie erkläre ich meinen Kindern, dass ihr Lieblingsmüsli zu teuer ist?

Nach zwei Jahren der Pandemie hatten wir gehofft, dass die Zukunft leichter wird, ein wenig Normalität zurückkehrt. Doch der Ukraine-Krieg mitten in Europa, steigende Lebens­mittel­preise und Energiekosten bringen selbst die an ihre Grenzen, die bisher gut über die Runden kamen.

Zukunft ist Menschenrecht! Im Rahmen unserer vielfältigen Aktivitäten und Angebote des Diakonischen Werkes Darmstadt-Dieburg suchen wir gemeinsam mit Ratsuchenden nach Lösungen zu den unterschiedlichsten Fragestellungen. Wir unterstützen, begleiten, beraten und informieren mit unseren Mitarbeitenden gerade in Not geratene Menschen. Wieder hoffnungsvoller und gestärkt auf Krisen und das Leben zu blicken, Lösungswege zu erkennen und zu bahnen, das Leben (wieder) mutig in die Hand zu nehmen und einen positiveren Blick auf die Zukunft zu gestalten, dafür stehen und arbeiten wir.

Da für wichtige Bereiche und besondere Projekte, keine staatlichen oder kirchlichen Ressourcen bereitgestellt werden, ist die Diakonie auf Spenden angewiesen. Deshalb bitten wir Sie: Beteiligen Sie sich an der diesjährigen Frühjahrssammlung. Ihr Regionales Diakonisches Werk arbeitet hier verzahnt mit den Kirchengemeinden zusammen.

Lassen Sie uns gemeinsam den Menschen in unserer Region helfen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie all diejenigen, die etwas banger in die Zukunft blicken

Danke für Ihr Vertrauen und Ihre Verbundenheit.

Herzliche Grüße

Edda Haack

Leiterin des Diakonisches Werkes Darmstadt-Dieburg

Spendenkonto: Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg

DE17 5085 0150 0000 5747 59

Sparkasse Darmstadt

Verwendungszweck: Diakonie Frühjahrssammlung 2023

Neujahrswünsche und Urlaub

Der Kirchenvorstand der ev. Kirchengemeinde Wersau wünscht allen ein gesegnetes und gesundes neues Jahr! Möge vor allem unsere Welt friedlicher werden!

Vom 3.-10. Januar ist Pfarrerin Miriam von Nordhiem-Diehl im Urlaub. Die Vertretung in dringenden Fällen hat Pfarrer Thomas Worch aus Fränkisch-Crumbach, Tel.: 06164/2253.

Der digitale Adventskalender ist gestartet!

Jeden Tag öffnet sich ein virtuelles Türchen in unserem Adventskalender. Den Link dazu finden Sie auf der Homepage unter der Rubrik „Impulse und Gebete“. Klicken Sie doch mal rein!

Leider gibt es auf unserer Homepage gerade Probleme mit den Links zu Youtube. Um den Kalender anzusehen, muss man momentan direkt auf unseren Youtube-Kanal klicken (ev Kirchengemeinde Wersau).

Urlaub

Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl ist vom 14.8. (nach dem Gottesdienst) bis einschließlich zum 3.9. im Urlaub. Die Vertretung in dringenden Fällen hat Pfarrer Joachim Kühnle aus Georgenhausen / Zeilhard, Te.: 06162/1864.

Kleiderbasar und Flohmarkt!

Wir haben nun viele Kinder- und Frauenkleidung für unsere Kleiderkammer gesammelt und sortiert und würden dazu gern unsere Pforten weit öffnen: Wir veranstalten im Juli (voraussichtlich 30.7. von 10h – 12h) einen Kleiderbasar in unserem Gemeindehausgarten: Kleidung zum einfach Mitnehmen oder auch tauschen oder gegen Spende. Alle sind dazu herzlich eingeladen, die sich momentan keine neue Kleidung kaufen wollen oder können. Wir freuen uns, wenn viele unserer Kleidungsstücke neue Besitzer:innen finden – das ist zum einen nachhaltig und zum andern im Sinne gelebter christlicher Gemeinschaft. Dazu wird es noch einen kleinen Flohmarkt für Kinderspielzeug geben. Datum und genauere Details dazu werden noch bekannt gegeben.

Allen ein herzliches Dankeschön!

Über 4.500 Kirchengemeinden in ganz Deutschland sammeln mittlerweile für die v. Bodel­schwinghschen Stiftungen Bethel – und wir waren auch diesmal wieder mit dabei! Die Brockensammlung Bethel ist einer der größten karitativen Kleidersammler in Deutschland. Die Organisation geht verantwortungsvoll und umweltgerecht mit den Kleiderspenden um. Die Erlöse aus den Kleiderspenden werden für die diakonische Arbeit der v. Bodel­schwinghschen Stiftungen Bethel eingesetzt. Unsere Kirchengemeinde beteiligte sich auch dieses Jahr wieder erfolgreich an dieser Kleidersammlung und sammelte in Wersau ca. 300kg Kleidung! Allen Spendern ein herzliches Dankeschön!

Kleidersammlung für Bethel

Jedes Jahr werden ca. eine Million Tonnen Textilien aus deutschen Kleiderschränken aussortiert. Das meiste davon wird über Gemeindesammlungen oder Kleidercontainer erfasst. Viele Menschen möchten mit Ihrer aussortierten Kleidung etwas Gutes tun, die soziale Arbeit unterstützen oder einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

Über 4.500 Kirchengemeinden in ganz Deutschland sammeln mittlerweile für die v. Bodel­schwinghschen Stiftungen Bethel – und wir sind auch mit dabei! Die Brockensammlung Bethel sammelt jährlich rund 10.000 Tonnen Altkleider. Damit ist sie einer der größten karitativen Kleidersammler in Deutschland. Die Organisation geht verantwortungsvoll und umweltgerecht mit Ihren Kleiderspenden um. Als Mitglied des Dachverbandes FairWertung hat sie sich auf den FairWertung-Verhaltenskodex für faire Sammlung und Vermarktung verpflichtet, deren Einhaltung regelmäßig überprüft wird. Die Erlöse aus den Kleiderspenden werden für die diakonische Arbeit der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel eingesetzt.

Die Sammlung in Wersau findet in der 18. KW (3.-8.5.2022) statt. Säcke dafür liegen beim Gemeindehaus auf der Fensterbank aus, beim Bäcker und in der Kirche zum Mitnehmen nach den Gottesdiensten).

Wir haben eine Kleiderkammer!

Unsere Kleiderkammer ist nun geöffnet! Wir haben die letzten Wochen genutzt und haben in einem unserer Räume eine kleine Kleiderkammer eingerichtet. Sie ist gedacht für alle Menschen, die sich gerade keine neue Kleidung leisten können. Sie können bei uns ohne einen Ausweis o.Ä. vorbeikommen (zu den Öffnungszeiten), und jede/r darf sich 8 Kleidungsstücke heraussuchen und mitnehmen. Es handelt sich mehrheitlich um Kinderkleidung, aber es sind auch Stücke für Jugendliche und Erwachsene (Damen) dabei. Kleider-Spenden haben wir momentan noch ausreichend – bitte nichts vorbeibringen! Unsere Kleiderkammer hat planmäßig dienstags vormittags von 9-11h geöffnet in unserem Gemeindehaus (Jahnstraße 12). Wenn Sie zu dieser Zeit nicht können, dann vereinbaren Sie gern einen Sonder-Termin im Gemeindebüro (sprechen Sie dort am besten auf Band – wir melden uns: 06161/527). Start ist am Dienstag nach den Osterferien: 26.4. von 9h-11h! Bitte tragen Sie bei Betreten des Gemeindehauses eine FFP2-Maske.