Herzliche Einladung am Ewigkeitssonntag

Am 26.11. begehen wir wieder den Ewigkeitssonntag bzw. Totensonntag als letzten Sonntag in diesem Kirchenjahr. Im Gottesdienst um 10h werden alle Verstorbenen des letzten Kirchenjahres verlesen und für sie eine Kerze angezündet. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Kirchenvorstand herzlich zum Kaffee nach der Kirche ins Gemeindehaus ein; denn an diesem Tag sollte niemand allein sein müssen.

Herzliche Einladung zum nächsten Abendgottesdienst

Am Sonntag, dem 29.10. um 18 Uhr, wollen wir wieder gemeinsam einen meditativen Gottesdienst am Abend feiern. Bei Gitarrenmusik können Steine/Sorgen abgelegt und Kerzen der Hoffnung angezündet werden. Wir nehmen uns Zeit für Gebete, die sich in dieser Zeit viel um den Frieden in der Welt drehen. Deshalb steht der Gottesdienst unter dem Thema „Raum zum Träumen – wir träumen den Traum vom Frieden“. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns feiern!

Wir feiern Gemeindefest!

Am 1. Oktober, dem Erntedanktag, wollen wir seit langer Zeit wieder gemeinsam feiern!

Wir beginnen um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche mit unserem Kirchenchor. Im Anschluss an den Gottesdienst verkaufen die Konfis ihre selbstgebackenen Brote (von und mit der Bäckerei Friedrich), und wir halten in der Kirche eine Gemeindeversammlung ab, um über alle Neuigkeiten, vor allem die anstehenden Reformen, zu informieren.

Ab 12 Uhr gibt es dann in unserem Gemeindehaus einen Brunch – das Sälchen ist den ganzen Tag über geöffnet als „Babbelstubb“ für gemütliche Gespräche, dort steht auch ein Büchertisch zum Stöbern. Essen, Trinken, Bücher = alles gegen Spende.

Von 12.30 Uhr – bis ca. 14 Uhr gibt es im Gemeindehausgarten Kinderspiele mit anschließender Gewinner-Tombola. Ab 14 Uhr sind unsere zwei Escape-Rooms bespielbar (für Jugendliche und Erwachsene). Der Ausklang wird gegen 16 Uhr sein. Herzliche Einladung – wir freuen uns auf Sie und Euch!

Ich bin im Studienurlaub!

Vom 5. Juni bis zum 2. September ergreife ich die Möglichkeit, drei Monate Studienzeit zu nehmen. In dieser Zeit bin ich nicht im Pfarrdienst tätig. Die Vertretungsregelungen für dringende Fälle erfahren Sie über die Brensbacher Nachrichten, über die Homepage und über den Anrufbeantworter im Gemeindebüro. Die Besuche zu Geburtstagen und Hochzeitsjubiläen übernehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kirchengemeinde – meinen ganz herzlichen Dank dafür! Und auch sonst geht alles natürlich weiter, nichts muss deswegen ausfallen! Die Studienzeit dient dazu, die bisherige Praxis zu reflektieren, eigenes Wissen zu vertiefen und Anregungen für die künftige Arbeit zu gewinnen. Ich freue ich, dann mit neuen Anregungen im September wieder meinen Dienst in Wersau und Beerfurth wieder aufzunehmen. Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen Grüßen, Ihre Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl

Die Vertretung in dringenden Fällen hat in der Woche vom 5.6. – 11.6. Pfarrer Christoph Lubotta aus Rohrbach, Tel.: 06154/576425 und vom 12.6. – 18.6. Pfarrerin Yvonne Blanco Wißmann aus Reinheim, Tel.: 06162/4447. Danach ist es wie folgt geregelt:

19.6. – 2.7.Matthias Kraft, (06161/449)
3.7. – 21.7.Marlies Eckert-Ziem (die Telefonnnummer steht in den Brensbacher Nachrichten oder ist auf unserem Anrufbeantworter im Büro zu hören)
22.7. – 11.8.Joachim Kühnle (06162/1864)
12.8. – 2.9.Ruth Vetter (die Telefonnnummer steht in den Brensbacher Nachrichten oder ist auf unserem Anrufbeantworter im Büro zu hören)

Chorprojekt Dekanat Vorderer Odenwald

Im Sommerhalbjahr bietet das Dekanat Vorderer Odenwald unter der Leitung von Dekanatskantorin Eva Wolf ein Chorprojekt an mit 11 Proben an Samstag Vormittagen und Freitag Abenden, überwiegend in Groß-Umstadt. Auf dem Programm stehen die doppelchörige Motette „Fürchte dich nicht“ von J. S. Bach (bei genügend Anmeldungen, sonst Bach-Kantate) und Werke von Mendelssohn und Händel. Eingeladen sind natürlich auch SängerInnen aus anderen Dekanaten. Die Proben finden statt am: 06.05. / 12.05. / 27.05. / 16.06. / 24.06. / 01.07. / 15.07. / 09.09. / 23.09. / 07.10. / 14.10.                            

Die Aufführung ist am 15.10.2023 um 17 Uhr in der Stadtkirche Groß-Umstadt. Anmeldungen mit Angabe der Stimmlage per Mail bis 01. Mai  an: wolf.odw@freenet.de

Aufgetan! Eine Einladung zur Erlebnistour durch das Dekanat am 12. Mai

Ihre Türme sieht man oft schon von weitem, viele sind seit Jahrhunderten da und stehen unter Denkmalschutz, andere wurden erst nach dem Krieg gebaut. Die Rede ist von Kirchen. Sie stiften Identität und vermitteln Heimat, sie haben eine Geschichte und erzählen Geschichten. Diese will das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald mit einer ersten außer-gewöhnlichen Tour am Freitag, 12. Mai, zu ausgewählten Kirchen auftun. Weitere Fahrten für die kommenden Jahre sind in Planung.
Es geht zu den evangelischen Kirchen in Lengfeld, Hassenroth, Wersau, Ueberau und Hering.
An jedem der Orte gibt es einen „etwas anderen“ Blick auf die Kirche, geht es darum, Schätze zu entdecken und Besonderes zu erleben. In Lengfeld besteht die Möglichkeit, den Kirchturm zu besteigen und von dort einen weiten Blick in das Hügelland zu werfen. In Hassenroth geht es um moderne Kirchenarchitektur, hier wird die SichtBar, das mobile Jugendprojekt der Evangelischen Jugend im Dekanat, die Teilnehmenden kulinarisch verwöhnen und Denkanstöße geben. In Wersau steht der Turm
nicht auf der Kirche, sondern nebendran, was eine Mundartdichterin in Kostüm begründen wird. Die Ueberauer Kirche hat sich auch als Kulturkirche einen Namen gemacht, hier wird es musikalische Leckerbissen und Historisches geben. Und zum Abschluss geht es nach Hering, um die besondere Atmosphäre dieser Licht‐ und Medienkirche einzutauchen und einen Abschlusssegen zu bekommen.
Die Tour knüpft außerdem an das Dekanatsbuch „Aufgetan – Ein Streifzug durch die Kirchen des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald“ an, das 2016 erschienen ist.
Die fünf Kirchen werden mit einem Bus angefahren. Start‐ und Endpunkt ist am Busparkplatz am Darmstädter Schloss in Groß‐Umstadt. Die Tour beginnt um 18 Uhr und endet um 22.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 20 Euro. Anmeldeschluss ist der 24. April. Anmeldungen und Informationen bei Silke Rummel, Referentin für Presse‐ und Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald, E‐Mail:
silke.rummel@ekhn.de, Telefon: 06078/78259‐17 oder 0171/1435891.

Unsere Kleiderkleider hat nun geschlossen

Das klingt erst einmal wie ein trauriger Satz, ist er aber gar nicht – ganz im Gegenteil: Alle gespendeten Kleider und auch das übrige Spielzeug aus unserer Weihnachtsaktion haben nun neue Besitzerinnen und Besitzer! Wir konnten mit unserer Kleiderkammer die Kleiderkammer in Groß-Umstadt und eine Notunterkunft in Dieburg unterstützen und haben viele Menschen glücklich gemacht. Wir sagen auf diesem Wege ganz herzlich DANKE SCHÖN an alle Spenderinnen und Spender! Nähere Infos und Fotos zu der Aktion „Kleiderkammer Wersau“ folgen noch.

Frühjahrssammlung der Diakonie

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde der Diakonie,

Zukunft ist Menschenrecht! Doch nicht für jede oder jeden von uns, ist dieses Recht so einfach umsetzbar. Viele haben einen bangen Blick in die Zukunft:

Wie soll ich bei den steigenden Preisen die nächste Tankfüllung bezahlen? Wie erkläre ich meinen Kindern, dass ihr Lieblingsmüsli zu teuer ist?

Nach zwei Jahren der Pandemie hatten wir gehofft, dass die Zukunft leichter wird, ein wenig Normalität zurückkehrt. Doch der Ukraine-Krieg mitten in Europa, steigende Lebens­mittel­preise und Energiekosten bringen selbst die an ihre Grenzen, die bisher gut über die Runden kamen.

Zukunft ist Menschenrecht! Im Rahmen unserer vielfältigen Aktivitäten und Angebote des Diakonischen Werkes Darmstadt-Dieburg suchen wir gemeinsam mit Ratsuchenden nach Lösungen zu den unterschiedlichsten Fragestellungen. Wir unterstützen, begleiten, beraten und informieren mit unseren Mitarbeitenden gerade in Not geratene Menschen. Wieder hoffnungsvoller und gestärkt auf Krisen und das Leben zu blicken, Lösungswege zu erkennen und zu bahnen, das Leben (wieder) mutig in die Hand zu nehmen und einen positiveren Blick auf die Zukunft zu gestalten, dafür stehen und arbeiten wir.

Da für wichtige Bereiche und besondere Projekte, keine staatlichen oder kirchlichen Ressourcen bereitgestellt werden, ist die Diakonie auf Spenden angewiesen. Deshalb bitten wir Sie: Beteiligen Sie sich an der diesjährigen Frühjahrssammlung. Ihr Regionales Diakonisches Werk arbeitet hier verzahnt mit den Kirchengemeinden zusammen.

Lassen Sie uns gemeinsam den Menschen in unserer Region helfen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie all diejenigen, die etwas banger in die Zukunft blicken

Danke für Ihr Vertrauen und Ihre Verbundenheit.

Herzliche Grüße

Edda Haack

Leiterin des Diakonisches Werkes Darmstadt-Dieburg

Spendenkonto: Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg

DE17 5085 0150 0000 5747 59

Sparkasse Darmstadt

Verwendungszweck: Diakonie Frühjahrssammlung 2023