Mitteilung vom diakonischen Werk

Michelstadt, 31.03.2020: Aufgrund der aktuellen Situation mussten wir unsere Beratungsdienste weitgehend auf telefonische Beratung umstellen. Aber unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weiter für die Menschen im Odenwaldkreis da. Telefon, Internet und Briefpost funktionieren und ermöglichen, dass wir weiterarbeiten können. Nehmen Sie uns in Anspruch! Teilweise sind die Telefone weitergeleitet in das Homeoffice unserer Beraterinnen und Berater. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken.
Allgemeine Lebensberatung und Bereitschaftsdienst über die Telefonzentrale, 06061/9650-0
Beratung der Fachstelle Demenz, 06061/9650-117 oder -120
Beratung der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle, 06061/9650-115 oder -118
Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) für Menschen mit (drohender) Behinderung und Ihre Angehörigen, 016091806985 oder 06061/9650-148
Integrationsfachdienst für schwerbehinderte Arbeitnehmer, 06061/9650-121 oder – 122
Migrationsfachdienste 06061/9650-119 oder -112
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, 06061/9650- 117 oder 115)
Die Öffnungszeiten mit Besetzung der Telefonzentrale:
Mo-Do von 9.00 bis 12.00 Uhr Di von 13.00 bis 17.00 Uhr
Tel: 06061 / 9650-0

Aktuelles in der Krise

Nach wie vor müssen wir schweren Herzens aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen in der nächsten Zeit darauf verzichten, Gottesdienste zu feiern und uns im Gemeindehaus zu Jungschar, Konfi oder Chorproben zu treffen. Indem wir uns alle distanzieren, sind wir füreinander da!

Das betrifft leider auch unsere Ostergottesdienste. Aber wir werden uns etwas einfallen lassen, um ein wenig Osterfreude in Wersau spürbar zu machen!

Nach wie vor beteiligen wir uns an der Aktion: Licht der Hoffnung und hoffen, dass auch viele von Ihnen mitmachen; denn in dieser schweren Zeit brauchen wir Hoffnungszeichen. Wir läuten täglich um 19:00 Uhr für fünf Minuten die Kirchenglocken. Wer möchte, entzündet dann eine Kerze, stellt diese ans Fenster und betet angesichts der Corona-Pandemie oder schweigt und denkt an die Menschen, die besonders unter der aktuellen Situation leiden.

Fällt Ihnen Zuhause die Decke auf den Kopf? Brauchen Sie mal Abwechslung, tröstende Worte oder einfach nur mal ein Gespräch? Rufen Sie mich an! Ich nehme mir gern Zeit für ein Gespräch am Telefon! Ich lese Ihnen auch gern die aktuelle Predigt vor.

Unter unserer Rubrik „Taufrisch für Kids“ auf unserer Homepage sind nach wie vor fast täglich neue Ideen zu finden. Jetzt gibt es dort auch eine Kommentar-Funktion! Schreibt uns doch etwas – über diese Plattform können wir uns alle zusammen unterhalten! Es gibt auch immer noch die „Rätselecke“: Hier finden Sie ein Kreuzworträtsel für die „Älteren“ und ein Rätsel für die „Jüngeren“. Beides ist auch diese Woche als Preisausschreiben gedacht! Mitmachen lohnt sich also – und soll auch ein wenig Spaß machen und uns mal ein paar Minuten von den Sorgen ablenken. Wir wünschen allen gute Gesundheit und Gottes Segen!

Aktion Licht der Hoffnung

Wir wollen aber nicht auf das Beten verzichten! Deshalb schließen wir uns gern der Aktion: Licht der Hoffnung an und hoffen, dass auch viele von Ihnen mitmachen; denn in dieser schweren Zeit brauchen wir Hoffnungszeichen. Wir werden vom Wochenende an nun täglich um 19:00 Uhr für fünf Minuten die Kirchenglocken läuten. Wer möchte, entzündet dann eine Kerze, stellt diese ans Fenster und betet angesichts der Corona-Pandemie oder schweigt und denkt an die Menschen, die besonders unter der aktuellen Situation leiden. Mit der Kerze setzen wir ein Zeichen: Wir sind uns nah, trotz des Abstands, den wir zum Schutz halten müssen. Im Anschluss laden wir ein, das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ zu singen. Lassen Sie uns ein Zeichen der Hoffnung setzen!

Die Gottesdienste werden bis Karfreitag ausgesetzt

Aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen verzichten wir in der nächsten Zeit darauf, Gottesdienste zu feiern. Der Schutz der Gemeindeglieder soll im Vordergrund stehen. Wir informieren Sie, wenn der nächste Gottesdienst stattfindet!

Wir wünschen allen gute Gesundheit und Gottes Segen!

Absage der Gemeindekreise

Auf Empfehlung der Kirchenleitung unserer Landeskirche sagen wir hiermit die Treffen der Jungschar und des Kirchenchores bis zu den Osterferien ab. Für die Gottesdienste ist keine allgemeine Absage vorgesehen. Wir werden von Woche zu Woche darüber informieren. Der Gottesdienst am kommenden Sonntag, 15.3., muss leider abgesagt werden.

Wir wünschen allen eine gute und gesunde Zeit!

Wer hat Lust auf ein escape-room-Abenteuer?

Am Sonntag, dem 29. März, bauen wir zwei escape-rooms im Gemeindehaus auf:

„Die Heilung des Gelähmten“

und

„Der Besuch der Königin von Saba“.

Es sind zwei Rätselräume, gedacht für Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene. Am besten spielt man in einer Gruppe von 3-5 Personen. Folgende Uhrzeiten stehen zur Auswahl:

Start ist entweder um 14h, um 15.15h oder um 16.30h möglich. Ein Abenteuer dauert ca. 45 – 60 Minuten.

Ab sofort nehmen wir gern Buchungen zum Spielen entgegen, am besten mit einem Gruppennamen, der Wunsch-Uhrzeit und dem Raum.

Anmeldung unter Miriam.vonNordheim-Diehl@ekhn.de

Der Eintritt ist frei – wenn es gefallen hat, dann würden wir uns über eine kleine Spende freuen!

Als Abschluss dieses „Abenteuer-Sonntags“ findet ein Abend­gottesdienst um 18h in der Kirche statt. Dazu ebenfalls eine herzliche Einladung!

Einladung zum Weltgebetstag

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland besuchen am 06. März 2020 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen. 2020 kommt der Weltgebetstag aus dem südafrikanischen Land Simbabwe. Wir laden auch ganz herzlich ein zum: Familiengottesdienst am Weltgebetstag, dem 6. März 2020, um 18 Uhr in der kath. Kirche, Rosenweg 4. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Hinweis für die Jubel-Konfirmationen

Auch in diesem Jahr wollen wir gern die goldene, diamantene und eiserne Konfirmation feiern. Wer also zu den Konfirmandenjahrgängen 1970 (goldene), 1960 (diamantene) oder 1955 (eiserne) gehört, und gern einen feierlichen Gottesdienst zur Jubel-Konfirmation feiern möchte, melde sich bitte im Gemeindebüro. Wir können dann gemeinsam einen Termin besprechen.

Fremde Länder – Athos

Die ev. Kirchengemeinde Wersau und der Filmclub Gersprenztal laden  wieder herzlich zu einem Vortrag über ein „fremdes Land“ ein. Am 21. Februar stellt Herr Willi Bischoff allen Interessierten die griechische Mönchsrepublik Athos vor.

Alle Abende zu den „fremden Ländern“ finden in der Gaststätte „Zum Gickelswirt“ in Wersau um 19h statt. Der Eintritt ist frei – wir freuen uns über Ihren Besuch!

Einladung zum Pächtertreffen

Der Kirchenvorstand Wersau lädt alle Gartenpächter ganz herzlich zu einem Treffen am 4. Februar um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Wersau ein. Auch Menschen, die an einem Garten interessiert sind, sind hierzu herzlich eingeladen. Im Anschluss an das Treffen können freie Gärten direkt vergeben werden. Das Pächtertreffen dient dem allgemeinen Austausch, aber der Kirchenvorstand hat auch eine wichtige Mitteilung zu machen, die alle Gartenpächter betrifft. Deshalb wäre es schön, wenn möglichst viele von Ihnen zu diesem Termin erscheinen könnten.